(Rezension)Die Birkenbraut und Ihr Ungeheuer von Arianne L.Silbers

Verlag: Kampenwand Verlag

Seiten: 442

Erschienen: 15.Juni 2021

Quelle: amazon, NetGalley

Dieses Buch wurde mir von Net Galley und dem Kampenwandverlag überlassen

Klappentext

Finster, verwunschen und voller Gefahr – mitreißende Fantasy hinter verzauberten Türen!

Onora liebt Bücher und gute Geschichten – zwei Dinge, für die ihr kriegslustiger Clan nichts übrig hat. Und so schließt sie sich eines Tages den weisen Drunen an, die tief im Wald das Wissen der gesamten Welt versteckt halten.
Als Onora allerdings anfängt, von einer mysteriösen Tür aus Birkenholz zu träumen, wird ihr klar, dass die Drunen neben all ihren Chroniken auch Geheimnisse horten. Zusammen mit dem düsteren Hecser, der gegen seinen Willen zu ihrem Beschützer ernannt wird, schleicht sie sich schließlich in den Irrgarten der Gelehrten, um die Tür aus ihren Träumen zu finden.
Doch je tiefer Onora sich in dem von Monstern bewachten Labyrinth verläuft, desto mehr weicht ihre Furcht vor dem mitleidlosen Krieger einem ganz anderen Gefühl, das sie ins Verderben stürzen könnte, sollte sie die Birkenholztür wirklich erreichen. Denn auch Hecser verbindet etwas mit der rätselhaften weißen Tür – ein Zauber, zu alt und finster, um einen Namen zu haben. Und nicht jeder Fluch lässt sich brechen …

Ein Herz, so schwarz wie Rabenfedern,
das andere weiß wie Birkenholz.

Meinung

⭐⭐⭐⭐⭐

Ein Märchen nach meinem Geschmack

Das war Mal eine tolle Geschichte. Eigentlich war ich nie so ganz der Märchenfan, aber dieses war echt toll und hat mich überrascht. Vielleicht lag es auch daran, dass die Märchenvorlage zu dieser Geschichte, mein liebstes Märchen als Kind war.

Ich habe die Spannung und gleichzeitig die Magie gespürt ,die diese Geschichte umgibt und fieberte mit den Protas mit und ihren Abenteuern entgegen. Mir gefiel sehr gut,was die Autorin aus ihrer Idee gemacht hat. Vor allem, dass verschiedene Völker und Gestalten vorkamen gefiel mir sehr gut und brachte einiges an Abwechslung mit. Den Schreibstil mochte ich und ich werde dieser Autorin auf jeden Fall mehr Beachtung schenken, denn sie bringt nicht nur Spannung und eine gute Idee gut rüber,sondern lässt einen auch sämtliche Emotionen mitempfinden.

Die Protas waren mir sympatisch, auch wenn Onora erst etwas unsicher wirkte. Das legte sich aber im Laufe der Geschichte. Hecser dagegen haftete etwas dunkles und Geheimnisvolles  an, was mich irgendwie faszinierte, auch wenn ich erst für mich rausfinden musste, ob ich ihm trauen kann. Aber im Grunde ist er das passende Gegenstück zu Onora. Die sich aufbauende Beziehung der beiden,spielte zwar eine grosse Rolle, nahm aber nicht zu viel Platz ein. Ja, es gab auch Protas die ich nicht mochte, das gehört wohl zu so einer Geschichte dazu und meiner Meinung nach,hat jeder das verdiente bekommen.

Ich kann diese Geschichte voller Spannung und Gefühl absolut jedem Märchenfan empfehlen. Denn sie vereint nicht nur verschiedene Völker ,sondern auch Emotionen, Spannung, Licht und Dunkelheit und hat mich so gepackt und teils überrascht, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen wollte. Für mich war es ein echtes Erlebnis.

2 Antworten auf “(Rezension)Die Birkenbraut und Ihr Ungeheuer von Arianne L.Silbers”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s