(Rezension)Lausche den Klängen deiner Seele: Ein Liebesroman über die magische Kraft des Verzeihens (Insel der Wale 2) von Charlotte Taylor

Verlag: Selfpublishing

Seiten: 361

Erschienen: 28.Mai 2021

Quelle: amazon.de

Klappentext

Von neugierigen Walen, hungrigen Bären und einer Herausforderung namens Liebe

Was denn noch alles?

Wal-Saison im malerischen Tofino. Für die lebensfrohe Esther Johnson kommen zur Sorge um ihre gehörlosen Kinder und dem Rosenkrieg mit ihrem Ex auch der Schuldenberg ihres Whale-Watching-Unternehmens dazu.

Sie trifft Dominic Gordon, der augenscheinlich nicht zur Erholung hierhergekommen ist. Gleichermaßen fasziniert und irritiert, ahnt sie nichts von den Herausforderungen, die der erfolgreiche Software-Entwickler zu überwinden hat. Eine gereizte Bärenmutter ist noch die Geringste davon …

Esther und Dominic hätten eine Chance auf Glück – doch was ist der Preis dafür? Sind sie bereit, ihn zu zahlen?

Meinung

⭐⭐⭐⭐⭐

Berührend und tiefgründig

Ich habe mich total gefreut, dass es eine Rückkehr nach Vancouver Island und zu den Walen gibt, was ich bei Teil 1 noch nicht wusste. Es gibt doch nichts schöneres als eine kleine Insel , jede Menge Wale und eine Geschichte voller Emotionen.

Als ich zu lesen begann, tauchte ich auch sofort ab in die Herrliche Landschaft von Tofino und lernte weitere Bewohner dieser Insel kennen. Ich schloss alle sofort in mein Herz und war von Esthers Kindern völlig begeistert. Wie die Autorin das Thema Gehörlosigkeit, die Schwierigkeiten damit und andere Dinge einbaut, hat mir sehr gut gefallen, denn es ist immerhin ein sehr sensibles Themen und man merkt, dass sie sich damit beschäftigt hat , um es authentisch rüberzubringen, was ihr bestens gelungen ist. Aber auch alles andere wurde sehr gut recherchiert und so gefühlvoll und doch realistisch eingebaut, so dass alles sehr lebendig wurde. Ich mag den Stil von Charlotte Taylor sehr, da sie es immer wieder schafft, mir das Gefühl zu geben dabei zu sein und die Protas gut zu kennen. Es fühlt sich wie eine Reise zu Freunden an, obwohl man die Protas erst kennenlernt.

Für mich war es ein sehr gefühlvolles , aber auch lehrreiches Buch, denn man lernt nicht nur einiges über die Gehörlosigkeit, sondern auch über die Natur, den Umgang damit und die Wale, was mich als Liebhaber dieser Tiere natürlich begeistert. Es war aber auch eine sehr tiefgründige und schöne Liebesgeschichte , die einem zeigt, dass man über Dinge reden sollte, statt zu schweigen und den Mut zu neuem haben sollte, statt sich an altem festzuhalten. Mir hat diese Geschichte sehr gut gefallen, denn sie hat mich regelrecht gefangen und nicht mehr los gelassen, was nicht nur an der Geschichte selbst, sondern auch an den Menschen und Tieren dort lag. Ich habe mitgefühlt und gelitten, mich aber auch gefreut oder geschmunzelt, so dass ich jede Menge spaß beim Lesen hatte. Auch die Archers aus Band 1 spielten weiterhin eine Rolle, was mich sehr gefreut hat, denn sie gehören genauso nach Tofino wie alles andere.

Fazit

Eine sehr faszinierende, interessante und emotionale Liebesgeschichte, die einen abtauchen , mitfiebern und fühlen lässt, so dass man diesen Ort nicht mehr verlassen möchte. Für mich war es die Reise wert, denn ich lernte nicht nur Dinge zu gewissen Themen, sondern hatte auch spaß mit Mensch und Tier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s