(Rezension)Ritus: Pakt der Dunkelheit, Band 1 von Markus Heitz

Verlag: Knaur

Seiten: 481

Erschienen: 2.Oktober 2009

Quelle: amazon.de

Klappentext

Zwei Männer, die nur ein Ziel kennen. Fluch, der die Jahrhunderte überdauert.

Der Auftakt zu Markus Heitz‘ großer Mystery-Bestseller-Serie »Pakt der Dunkelheit« in cooler Neuausstattung.

Frankreich im Jahre 1764. Die Menschen des Gévaudan leben in Angst, denn in den umliegenden Wäldern wütet ein Untier, dem Frauen, Kinder und selbst starke Männer zum Opfer fallen. Ist es ein besonders aggressiver Wolf, wie die Obrigkeit behauptet – oder das Werk des Teufels, der eins seiner Geschöpfe entsandt hat, Angst und Schrecken zu verbreiten? Unter den Männern, die sich auf die Jagd nach dem Untier begeben, ist auch der Wildhüter Jean Chastel. Er selbst birgt ein dunkles Geheimnis, das ihn untrennbar an die Bestie kettet – ebenso wie die Äbtissin Gregoria. Eine gefährliche Reise führt die beiden schließlich nach Rom, denn auch in der Ewigen Stadt beginnt ein Dämon zu wüten, dessen Hunger nicht zu stillen ist – und der auch zweihundert Jahre später noch Opfer fordern wird

Meinung

⭐⭐

Enttäuschend, langatmig und lahme Sexszenen

Ich weiss nicht Recht, aber von Heitz bin ich wesentlich besseres gewöhnt. Ich habe das Buch nur beendet,da es zur Challenge-Aufgabe passt, für die ich ein Buch lesen sollte, dass vor 2010 erschienen ist und ein Schnäppchen für mich war. Aber ganz ehrlich, es hat mich mega enttäuscht.

Ich habe es sehr langatmig empfunden und es wurde dann mit billigen Sexszenen aufgepeppt, die in keinster Weise an die Erotikszenen in Liebesromanen oder DARK Romance herankommen. Dass es einen Zeitenwechsel gab,fand ich noch relativ interessant und man hätte aus dieser Geschichte so viel machen können, vor allem da Herr Heitz auch einen flüssigen und fesselnden Schreibstil hat, zumindest normalerweise. Stattdessen war es eine einfache Kopie von dem Film Werwolf ,Underworld o.ä die ich als Film mag, aber hier passte irgendwie so gar nichts für mich. Nicht Mal die Protas könnten mich überzeugen, sie waren flach und unsympathisch.

Fazit

Teil 2 lese ich definitiv nicht und dieses Buch ist eine mega Enttäuschung. Mir fehlte Spannung genauso wie anderweitige Unterhaltung. Dafür war plumper Sex genug vorhanden, was mir nicht ausreicht.

Vielleicht überzeugt mich ein anderes Buch des Autors wieder mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s