(Rezension)GRIMM – Suicide Love (Band 1) von Mika D.Mon

Verlag: Kampenwand Verlag

Seiten: 285

Erschienen: 4.März 2021

Quelle: amazon.de , netgalley

#netgalley #grimmsusidelove #mikadmon

Klappentext

»Ich habe keine Angst vor dem Tod!« »Ich weiß«, haucht seine raue Stimme leise. »Du liebst ihn ebenso wie ich.« Sein Name ist Grimm. Er hat meine Familie getötet – und jetzt werde ich ihn töten. Allein auf diese Rache habe ich die letzten Jahre hingearbeitet. Dafür lebe ich. Aber als ich ihm endlich gegenüberstehe und ihm meine Klinge an den Hals halte, fühle ich meine Emotionen über mich hereinbrechen. Mein Name ist Grimm. Ich bin tot. Nur in den Momenten, in denen mir der Tod am nächsten ist, schlägt mein Herz. Aber du, deine Gefühle, deine Tränen, sie regen etwas in mir. Was ist es? Ich weiß es nicht – aber ich will mehr davon. Mehr von dir. Ein dunkler Liebesroman.

Meine Meinung

Guter Anfang, aber dann leider etwas zäh

Es fing gar nicht so schlecht an, vor allem der Klappentext hat mich neugierig gemacht,konnte mich dann aber nicht wirklich überzeugen.

Es ist DARK, also nichts für zarte Gemüter, das war auch völlig ok und brachte Spannung mit, aber etwas Probleme hatte ich dann doch. Denn so packend die Geschichte am Anfang war, so nervig war die Geschichte dann. Nicht der Cliffhanger am Ende der Geschichte störte mich,sondern die unlogischen Handlungen , die einfach nicht passten. Dadurch wurde die Spannung schnell getrübt.

Aber nicht nur das. Denn auch Grimm war so gar nicht mein Fall. Oh ja,ich mochte ihn am Anfang sehr, aber mit der Zeit war er mir zu unglaubwürdig und nervig, da er ständig wiederholt wie irritiert er ist, dass er tot sei und trotzdem was empfindet.

Aber es war trotzdem eine Geschichte, die sehr viel Potential hatte, was dann leider nicht ausgeschöpft wurde. Der lockere Stil der beiden Autorinnen gefiel mir gut,so dass ich ohne Probleme in die Story kam. Auch der Sichtwechsel war durchaus interessant, leider hat es nicht ganz gereicht. Ich denke ich werde den nächsten Teil,trotz Cliffhanger nicht lesen.

Fazit

Eine DARK Romance voller Potential, was leider nicht ausgeschöpft wurde. Der lockere Schreibstil hilft nicht über Unlogische Handlungen und nervige Protas hinweg. Trotzdem gefiel mir der Ansatz gut. Gereicht hat es leider nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s